RAILPOOL sichert sich neue Finanzierungsstruktur

für geplantes Wachstum

RAILPOOL sichert sich neue Finanzierungsstruktur für geplantes Wachstum

Mai 16, 2022

RAILPOOL 187 TRAXX Bombardier
  • Refinanzierung und Erweiterung der bestehenden Finanzierungen von Bankenkonsortium und institutionellen Investoren sorgt für ausgeglichenen Finanzierungsmix
  • Die Privatplatzierungen bei europäischen Investoren sind als grüne Finanzierung konzipiert
  • Flexibel abrufbare CAPEX-Fazilität ermöglicht die strategische Weiterentwicklung des Wachstumskurses

RAILPOOL, einer der führenden Schienenfahrzeug-Vermieter Europas, verlängerte im April 2022 ihre bestehenden Finanzierungen und sicherte weitere Mittel für das geplante Wachstum der Gesellschaft. Die neue Finanzierungsstruktur mit einem Gesamtvolumen von rund 1,07 Milliarden Euro setzt sich je hälftig aus der Refinanzierung bestehender Darlehen durch europäische Privatplatzierungen bei verschiedenen institutionellen Investoren mit Laufzeiten von 12 und 20 Jahren, sowie einer neuen von Banken zur Verfügung gestellten Kreditlinie zur Finanzierung des weiteren Wachstums zusammen.

Ingo Wurzer, CFO der RAILPOOL GmbH erklärt: „Die kürzlich abgeschlossene und langfristige Finanzierung untermauert das Vertrauen unserer Partner in die solide und äußerst positive Unternehmensentwicklung von RAILPOOL. Durch die Ergänzung um die neue CAPEX-Fazilität und die Aufnahme weiterer Finanzierungspartner stellen wir die Finanzierung unseres kontinuierlichen Wachstumskurses zudem auf breitere Beine.“

Im Rahmen der Umsetzung wurde RAILPOOL von der Crédit Agricole Corporate and Investment Bank (Crédit Agricole CIB) als Sole Debt Advisor sowie als Sole Green Advisor und Sole Placement Agent sowie der KfW IPEX-Bank in verschiedenen Agency-Funktionen (Facility Agent, Security Agent, Paying Agent und Investor Representative) unterstützt.

„Als Partner von RAILPOOL freuen wir uns darauf, auch in Zukunft Teil der strategischen und grünen Entwicklung des Unternehmens zu sein. In einem aufgrund der geopolitischen Lage herausfordernden Marktumfeld haben wir, gemeinsam mit allen beteiligten Partnern und Investoren, sehr erfolgreich die Weichen für den weiteren Wachstumskurs des Unternehmens gestellt“, erläutert Olivier Desfontaines, Global Head of Rail Sector bei Crédit Agricole CIB.

„Wir freuen uns, mit dieser großvolumigen Finanzierung unseren langjährigen geschätzten Kunden RAILPOOL, an dessen Gründung wir bereits beteiligt waren, bei einem weiteren Meilenstein in seinem Wachstumsprozess unterstützen zu können“, sagt Andreas Ufer, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank. „Zugleich unterstreichen wir damit unsere Position als einer der führenden Finanzierer von Schienenverkehrsprojekten in Europa.“

Die Privatplatzierung wurde von der Crédit Agricole CIB mit sechs Investoren umgesetzt. Neben Crédit Agricole CIB und KfW IPEX-Bank als Kernbanken sind acht weitere Institute an der Bankenfinanzierung beteiligt. Die rechtliche Beratung zu dieser Transaktion erfolgte durch die Anwaltskanzleien CMS Hasche Sigle für RAILPOOL und Watson Farley & Williams für die Banken und institutionellen Investoren.

About RAILPOOL

RAILPOOL is one of the leading railway vehicle leasing companies offering real expertise for full service from a single source. The company was founded in Munich in 2008 and now operates in 17 European countries.

RAILPOOL is one of the largest providers in Europe with around 400 locomotives and 148 passenger vehicles (and an investment total of 1.6 billion euros). The RAILPOOL fleet covers 85,000,000 kilometers every year and makes an important contribution to the modal shift to rail. RAILPOOL has its own warehouse with more than 3,100 different spare parts and components.

RAILPOOL

Flexibility For Rent

 

WE ARE HERE FOR YOU
IMMEDIATELY AND IN PERSON

Telefon: +49 89 510 85 77-0

Kontakt
Railpool Logo

RAILPOOL GmbH
Seidlstraße 23
80335 München